Homepage des Beagle Club Schweiz
Home

Rocky's Tagebuch

Es tut weh, ansehen zu müssen was manche Zweibeiner - aus falsch verstandener Liebe zum Tier - so alles anrichten können...


Am 28.2.2008 wurde für den stark übergewichtigen, 9-jährigen Rüden aufgrund "familiärer Veränderungen" ein neues Zuhause gesucht. ("Er ist gesund. Lediglich kämpft er mit ein wenig Übergewicht - er frisst halt für's Leben gern" hat es denn geheissen...)

Die Vermittlung lief nicht nur über die Website des Beagle Clubs, sondern auch mit Inseraten in diversen Online-Portalen.

 

Am 18.3.2008 kam dann die erlösende Meldung
"Seit letztem Samstag sind wir die stolzen (leider 3.) Besitzer von Rocky. Das Foto zeigt den heutigen "Umfang" - Gewicht 22,9 kg - wir werden unser Bestes geben, unserem "Bärli" zu mehr Lebensqualität zu verhelfen."


Der Foto nach zu urteilen fühlt sich Rocky bereits sehr wohl :-)) und er meldet sich auch ab und zu beim Webmaster.

 

10.4.2008
Rocky macht schöne Fortschritte
was das Gewicht betrifft (von 22.9 auf 21.8 Kg seit 15. März) und auch was die Entzündungen angeht (Auge, Ohren). Sein Ekzem am Bauch muss noch weiter behandelt werden (bädele - ou wie er das liebt !)

Mit Diät halten und schönen Spaziergängen kommen wir gut voran. Rocky würde vielleicht sagen: habe schon wieder Lumpereien im Kopf und der kleine Witzbold Pilù ist ein super Trainer. Nur die Küche ............;(( ------------

 

29.5.2008
Rocky knackt die 20er Marke !!

Für seine neue Meute (2 maurische Schildis, 2 Hasen, 2 Beagles und 2 Menschen) eine schöööne Zahl, obschon das Ziel noch um ein paar Kilos tiefer liegt. Aber pazienza, gemeinsam werden sie's schon schaffen !!
Heute musste der liebe Rocky unter's Messer. Er hatte einen "Fettbollen" in der Nähe der Luftröhre und ein lästiges "Anhängsel" am rechten Oberlid. Bei dieser Gelegenheit machte der Doc dann grad einen "Rundum-Service" mit Dentalhygiene - wow, dieses Pepsodent-Gebiss !
Links ein Foto von vor der Operation.

Ist dies nicht schön ?!

 

22.8.2008
Rocky hat inzwischen schreiben gelernt und so hat er sich gleich selbst (wieder mit Foto) gemeldet:

Hallo mitenand,

Han Feria g'macht. Bin uf dr Alp gsi. Bin jetzt wieder wie neu. Han dr Ops guet überstanda, han 18 Kilo und fühl' mi guet. Es gfallt mier immerno, do bi miner' Meute, aber i glaub' dia müend spara; wil d' Kuchi isch eifach nit so ... Es git immer sooo wenig. I glaub' die händ' irgendwo es grosses Rüeblifeld, wil es git jede Tag Rüebli - Rüebli - und wieder Rüebli.
Aber jetzt mag i au wieder laufa und seggla und toba. Am liebsta laufi hai - muess uf d' Chuchi ufpassa.
Da Pilù und i sind guati Fründa - mier mached alles mitenand: laufa, liggla, schlöfla, usw. eifach alles.
I meld' mi wieder (sie redet jo hüfig vu mim G'wicht)

Bis bald Euera
Rocky

PS: I möcht' mi wieder amol voll fressa mmmmm----------------------------------!!!!!!

 

Danke dass du an uns gedacht hast, lieber Rocky, bist wirklich ein schicker Beagle geworden !! Viel Spass weiterhin mit deiner neuen Familie - spätestens zu Weihnachten gibt's dann sicher wieder einmal eine Extraportion in deinem Fressnapf :-))

 

14.2.2009

Hallo Leute

Ich bin es, Rocky aus Samedan. Wir waren total gestresst mit Schneeschaufeln und Fitnessübungen - darum diese lange "Sende- pause". So langsam, langsam nähere ich mich den 17 Kilos und habe 10 cm weniger Bauchumfang. Die letzten Gramm sind immer die härtesten, sagt mein Doktor. Schlimm ist einfach, dass der Hunger nicht mit abnimmt.
Ich freue mich immer auf den Männerspaziergang am Samstag. Da gehen wir meistens in die Höhe, es kommen neue Düfte mit ins Spiel und wir sind lange unterwegs und finden allerlei Interessantes (auch Zvieri). Manchmal erinnert mich das an meine Jugendzeit.
Pilù und ich schauen uns dann an und wir freuen uns, dass wir den Papi so ganz für uns alleine haben und mit ihm die Umgebung untersuchen können.
Zu meinem Gesundheitszustand gibt es noch zu sagen, dass ich einen Eckzahn habe, der leicht wackelt. Mami streicht sich meine Zahnpaste auf ihren Finger und versucht dann mein Zahnfleisch um den Eckzahn zu massieren - doch schleck und die feine Paste mit Pouletgeschmack ist weg !! - Leider massiert sie dann auch ohne Paste weiter.
Mein rechter Vorderfuss tut mir ab und zu weh (Arthrose), doch das hält mich nicht davon ab, meine Künste als Raubtier auszuprobieren. Auf dem Geburtstagsfest unseres Nachbarn tigerte ich um den reich gedeckten Tisch und entschied mich für Mamis gute Apfelwähe. Als die Menschen stark miteinander beschäftigt waren, war es am günstigsten und ich schnappte mir ein Stück - Raubzug erfolgreich abgeschlossen ! Doch das Nachtessen wurde gestrichen, Sch.....ade !
So, nun wisst Ihr wieder etwas mehr von mir. Ich sende Euch noch ein Foto und grüsse Euch ganz herzlich

Euer Merlin Swallowcrest alias Rocky

 

 

November 2009

Hallo liebe Leute - was schreibe ich Euch heute ?

Fast den ganzen Sommer habe ich mit meiner Meute auf der Alp verbracht - ich hoffte die dünne Luft könnte mir beim Abnehmen helfen. Doch falsch gedacht, sie macht eher hungrig - und der Speiseplan wurde um ein paar Früchte erweitert. Orangen sind ein Megahit und regen meine Speicheldrüsen wahnsinnig an.

Das Wetter auf der Alp war wunderschön und wir unternahmen täglich lange und interessante Spaziergänge. Tagsüber hatte ich sogar meinen eigenen Liegestuhl. Das schont meine Gelenke sagt unsere Menschenmami. Das Leben da oben ist einfach toll. So viele Düfte und so wenige Abgase, ausser unseren - hatschi !
Meine Ohren haben Besuch bekommen. Ich weiss eigentlich gar nicht woher, aber es kitzelte so scheusslich und ich konnte gar nicht aufhören zu kratzen. Doc's Diagnose: Milben ! Die Folge: Ohrenwaschen - Ohrentropfen. Wuäh, ich hasse das !!

In den letzten Sommerwochen war ich dann etwas gestresst weil ich unser erstes Kollegentreffen im Engadin organisieren durfte. Das Schlimmste war das Wetter. Habe ständig alle vier Pfoten zusammengehalten und siehe da - es hat geklappt: tiefblauer Himmel, goldene Lärchen, recht warme Brise - alles perfekt. Unsere Freunde waren zufrieden, konnten viel frei laufen und toben - einfach mega-supi !! (hier geht's zum Fotoalbum)
Ich persönlich habe mich auf das Picknick gefreut. Da wäre ich wiedermal zum Jäger geworden, doch es wurde leider abgesagt und wir gingen leer aus. Unsere Zweibeiner machten eine Planänderung und gingen ins Restaurant Sonne zum Mittagessen.

Nun genug der Worte. Das Thema macht hungrig - ich muss schnell in die Küche um zu schauen, was auf dem Speiseplan steht. …Diätfutter mit Rüebli - jetzt bin ich aber muff ! Wo bleibt mein Dreigangmenu ? Noch gebe ich die Hoffnung nicht auf, vielleicht klappt 's beim nächsten Mal.


Nochmals herzlichen Dank für Euren Besuch hier bei uns im Engadin - es war schön mit Euch !

Pfötli
Euer Rocky

PS von Lisbeth + Andri:
Zu Rocky gibt es noch zu sagen, dass er wahrscheinlich sein "haltbares" Idealgewicht erreicht hat und dass seine Muskulatur
mit der Kur wieder einen guten Aufbau erfahren hat. Ein Mägerlimuggi wird er nicht mehr werden, doch das war nie das Ziel.
Unser Ziel war vielmehr, ihm ein lebenswertes Dasein zu ermöglichen mit einem festen Platz in unserer Sippe.

18. April 2010

Hallo Freunde

Nun wieder ein paar Zeilen von mir. Leider habe ich auch etwas weniger Gutes zu berichten.
Hatte seit längerer Zeit immer wieder Atemnot. Wir sind sofort zum Onkel Doktor gegangen - wurde untersucht, habe Medis bekommen, doch Wirkung haben diese fast keine gezeigt. Meine Menschen waren ratlos.

Mami war hartnäckig bis wir einen Termin im Tierspital Zürich erhalten haben. Blutentnahme, Urinkontrolle, Ultraschall, Röntgen und CT - die ganze
Palette war vorgesehen. Die Blutwerte seien nicht so schlecht, doch der Calziumgehalt viel zu hoch. Calzium ? Ist nichts zum Essen. Was mich auf das alte Thema bringt. Auch hier müssen die sparen wie verrückt. Es gab nichts zu essen - nur genommen haben sie - nämlich Bauch-und Beinhaare. Resultat des ersten Züri-Besuches: Analbeutelkarzinom und "reverse sneezing" - keine Ahnung wo ich das haben soll.
Beim zweiten Termin in Zürich haben die mir wieder nichts zu futtern gegeben - ich musste zwei Tage hungern. Und wieder wurde ich bestohlen: ein
eiternder Eckzahn und ein Analbeutel wurde mir entfernt. ((Han a krummi Schnora und as Pavianfüttli und verrecka fascht vor Hunger !!))

Meine Leute haben gesagt, das seien Kleinigkeiten, die Zürcher haben mir das Leben gerettet, was im Klartext heisst: länger fressen können !!
Unangenehm ist die Züri-Mode aber im Engadin, wo der Frühling noch eine Weile auf sich warten lässt. Nun muss ich einen grünen Body tragen, was auch nicht mein Ding ist. Aber was tut man nicht alles für eine kleine Belohnung. Die Menschen sind nämlich auch käuflich - man muss nur den richtigen Blick aufsetzen. Meistens klappt 's - aber bei den Hauptmahlzeiten brauche ich dann eine Lupe .... Sch.....!
Die gute Nachricht ist: mein Kopf schmerzt nicht mehr und ich fühle mich wie so ein junger Spitzbub.

Bin ganz an andara Hund, han 17 Kilo und brüchti aigatli es "lifting" - min Pelz isch z' gross !

Ciao cari amici - ci vedremo domenica prossima !!!

Euer Rocky



Und es soll nun keiner sagen, dass ein dicker Beagle ein glücklicher Beagle ist und ein dicker Beagle bleiben muss - es ist immer noch der Mensch, der den Napf füllt...

 

4. Dezember 2011

Ggugguseli - do bin i wieder !

Da ich ein bisschen schreibfaul geworden bin, hat es solange gedauert, meine Neuigkeiten und Gedanken zu Papier zu bringen. Und in meinem Alter geht alles etwas langsamer. Brauche mehr Schlaf, liebe kürzere Spaziergänge und sturer bin ich auch geworden.

Mein Körpergewicht (17 kg) macht mich sehr glücklich, doch es war ein h…. Chrampf . Bitte sagt Euren Besitzern, sie sollen frühzeitig auf Eure Linie achten. In jungen Jahren habe ich bereits für zwei bis drei Leben gefressen. Das war zwar gut für meinen Magen, doch die vielen Schmerzen machen mir recht zu schaffen (weiss gar nicht, wo ich anfangen soll… Arthrose, Rückenschmerzen, Zahnschmerzen, etc pp sagt doch der Blonde im Fernsehen).
Dazu kommt noch, dass meine athletische Figur im Eimer ist, was wiederum bedeutet, dass die Chancen bei den schönen Mädchen auch vorbei sind.
Doch das ist heute nicht mehr das grösste Problem. Habe trotz aller Rostflecken immer noch einen Bomben-Kohldampf. Fressen würd' (fast ?) alles. Auch Essiggurken. Hauptsache etwas zwischen die Zähne. Mein Speiseplan sieht aber wie folgt aus: viel gekochte Rüebli, Reisflocken, Hüttenkäse und Diääätfutter für Senioooren - mir egal - Hauptsache Magen voll.

Im Alter bekommt man vieles geschenkt, das man eigentlich gar nicht bestellt hat. Hatte eine Sauerampferblüten- und Roggenallergie. Hatte innerhalb weniger Minuten einen Kopf wie ein Chowchow mit Schlitzaugen und einen Juckreiz, der mich fast wahnsinnig machte!! Resultat: Blutentnahme und danach eine Spritze. Der Juckreiz liess ganz schnell nach und bis zum nächsten Tag war ich wieder ganz der Alte.
Im Warteraum von meinem Doc fand Mami interessante Lektüre. Im "Schweizer Hundemagazin" war ein Artikel über Alternativmedizin mit dem Titel "Schüsslersalze für Hunde". Nun fresse ich auch noch so weisse Tablettli - egal geht auch 'runter. Was aber zu sagen ist: mein Blutbild hat sich stark verbessert, sagen die Menschen. Dadurch konnte endlich die längst fällige Dentalhygiene gemacht werden.

Hej, dass muss ich Euch noch sagen und dann ist wieder ein Schläfli nötig: Pilù und ich durften im Juni in einer Hochzeitssuite übernachten !! Nein, nein nicht wir haben geheiratet, sondern unsere Menschen haben den Schritt gewagt. Nun heissen wir alle gleich, also kein Namenssalat mehr …. Salat ? Wurstsalat ? Yippie !!!! Han da Latz scho aa ! ………….. Schöner Salat - nichts im Napf !!

Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Euch

Euer Rocky

Pfötli

 

 

23 aprile 2012

Ciao Amici

ieri ho visto l'inverno a casa e la primavera in Ticino. Acqua, acqua ... ma non ho trovato niente da mangiare strada facendo ! Grazie lostesso a tutti voi per la bellissima passegiata ! A proposito - siamo arrivati sani e salvi a casa nostra .....e in tempo per la cena - urrà !

Zampa
vostro Rocky

 

 

13. Juli 2012

Hallo liebe Beaglefreunde

Rocky hat mich gebeten, ich solle Euch ganz liebe Grüsse schicken. Es ist nämlich nicht Rocky der Euch heute schreibt. Ich bin es, sein bester Freund Pilù.

In den letzten zwei Wochen ist es Rocky nicht gut gegangen. Er hatte Schmerzen, hat praktisch nur noch geschlafen und seine Hinterläufe wollten nicht mehr. Der Krebs war wieder da. Es hat mich sehr traurig gemacht. Ich konnte auch nur noch herumliegen. Mami hat uns dann erzählt, dass es ein Land gibt, wo die Würste und Knöcheli auf den Bäumen wachsen; man kann davon essen so viel man will und man wird nicht dick. Da hat Rocky gesagt: Da muss ich hin – wann ist mein Termin ? Am 23.06.2012 um 12.00 Uhr ist er von uns gegangen. Es ist ging ganz schnell, denn er war schwach. Mami hat ihm noch einen Zettel mitgegeben: pro Tag 20 Würstli, 10 Bistecche und 5 Knöcheli. Das hat ihn gefreut. - Jetzt rennt Rocky mit den anderen Hunde(b)engeln durch das ganze Hundehimmelreich.

Im Internet hat Papi einen blonden Beaglewelpen gesehen, der meinem Freund Rocky sehr ähnlich sieht. Er macht vieles was Rocky auch gemacht hat, sodass wir jeden Tag an unseren lieben Freund erinnert werden. Mir ist er ein wenig zu wild, aber Mami sagt: es kann nur noch besser werden ! Er heisst Nemo. Uns wird es sicher nicht langweilig mit diesem Wirbelwind.

Nun wäre die Welt fast wieder in Ordnung, wenn nicht meine eigene Gesundheit an- geschlagen.wäre. Man hat bei einer Blutentnahme festgestellt, dass meine Nebennieren nicht mehr richtig funktionieren. Ich muss so lange ich lebe täglich Hormonpräparate (Cortison) zu mir nehmen, darf keinen Stress haben, habe immer einen grossen Hunger, kriege nur kleine Mengen und nehme trotzdem immer mehr an Gewicht zu. Wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich einen alten Hund. Das kann doch nicht sein, ich bin doch erst erst 7 ½ Jahre alt !

Nun wünsche ich Euch alles Liebe.

Pfötli

Pilù, Rocky’s bester Freund

 


Top
  © 2001-2017 Beagle Club Schweiz | Impressum