Homepage des Beagle Club Schweiz
Home | Links  

Bergwanderung, 17.8.2008

Fotos: Gertrud Steindorfer, Rosemarie Treichler

 

17,19 und 28 - die Glückszahlen zur Beagle-Bergwanderung

19 weisse Schwanzspitzen wedelten in der Sonne, frühmorgens am 17. August 2008 im liechtensteinischen Steg. Die Tageswanderung der Beagles stand auf dem Programm. Und die hatten auch gleich ihre Lieblingsmenschen mitgebracht, 28 Zweibeiner an der Zahl.

Nach den ergiebigen Regenfällen der Vortage waren alle begeistert über den Sonnenschein. Trocken, ein bisschen Sonnenschein, aber nicht besonders heiss. Und unterwegs reichlich Pfützen : Daraus konnte nicht nur trefflich getrunken werden, ideal auch um weisse Pfoten und Bäuche dunkel einzufärben! Beaglestark!

Man kann wohl einen Wandertag nicht besser beginnen, als mit Kaffee und Gipfeli für die Menschen und einem Nickerchen für die Beagles. Immerhin hatten die Teilnehmer eine – zum Teil recht lange - Autofahrt hinter sich.

So gestärkt ging es dann gegen 10 Uhr los. Gleich zu Beginn war der einzig steile Anstieg der Wanderung, es galt hinauf zu laufen zur Alp Sücka. Dort gönnten die Beagles ihren Menschen eine kleine Verschnaufpause – schliesslich ist es anstrengend, wenn man auf nur zwei Beinen da rauf muss. Weiter ging es durch Wälder und über Felder zum Stausee. Die Murmeltiere staunten nicht schlecht über die fröhliche Schar, die da schwatzend und schnüffelnd durch ihr Revier zog. Die putzigen Nager mussten sich denn auch nicht fürchten, in dieser wildreichen Gegend waren Hund und Mensch sicherheitshalber durch eine Leine miteinander verbunden.

Die Wanderung setzte sich entlang des Baches ins Valünatal fort, eine traumhaft schöne Alpenlandschaft, die Zwei – und Vierbeiner gleichermassen inspirierte. Die klare Bergluft lud zum tiefen Durchatmen und Entspannen ein. Gegen Mittag bei der Alp Valüna wurden wir bereits erwartet. Speziell reservierte Plätze im Freien garantierten den Hunden einen Rastplatz und für deren Lieblingsmenschen gab es ein feines `Zmittag. Zufällig vorbei wandernde Artgenossen wurden – sehr beeindruckend - mit Gebell aus 19 Schnauzen freundlich begrüsst! Das bezauberte auch die Menschen, die lächelnd oder gar lachend zurück grüssten. Beagle sind halt fröhliche Hunde mit ebensolchen Menschen!

Gegen Ende der Mittagsrast zog Bewölkung auf, die ersten Tropfen fielen. Das war sozusagen der Startschuss zum Aufbruch für den Rückweg. Rasch wurden Regenjacken angezogen und aufgebrochen. Dieses Mal führte der Weg auf der anderen Seite des Flusses entlang, landschaftlich ebenso schön, wie zuvor der Hinweg. Der Regen hielt sich dann doch zurück und es blieb trocken bis gegen 15 Uhr der Parkplatz in Sicht kam. Da waren sie also wieder zurück, die 19 Beagles und ihre 28 Begleiter. Und was mit einem Kaffee begonnen hat, sollte auch so enden. Ein wirklich toller Wandertag, den Renate von Seemann wirklich perfekt organisiert hatte.

Annette Loos


Top
  © 2001-2014 Beagle Club Schweiz | Impressum | Webwork by AZ Internet Service