Homepage des Beagle Club Schweiz
Home

Erziehung und Ausbildung

Beagles sind intelligente und lernfähige Hunde. Sie brauchen viel Bewegung und eine ihrem Wesen entsprechende Aufgabe. Der Beagle Club Schweiz führt nach Möglichkeiten Erziehungs- und Ausbildungskurse durch, in welchen Anleitungen zu einer sinnvollen Beschäftigung unserer Hunde vermittelt werden.

Die Erziehung von Beagles ist nicht einfach, sie erfordert viel Liebe und Konsequenz. Der BCS organisiert nach Möglichkeit clubinterne Erziehungskurse für Junghunde, in welchen die rassenspezifischen Eigenschaften unserer Hunde optimal berücksichtigt werden können. Der Besuch anderer Welpenspielgruppen oder SKG- Erziehungskurse wird ebenfalls empfohlen. In vielen Lokalsektionen der SKG sind qualifizierte Kursleiter vorhanden.

Die Beagles eignen sich ganz besonders für Agility, Mobility und zum Teil auch als Begleithund.

Viele der liebenswertesten Eigenschaften unserer Beagles verdanken wir ihrer Abstammung als Jagd- und Meutehund. Um diese vererbten Anlagen nicht verkümmern zu lassen, führt der BCS bei Bedarf (zur Zeit pendent) Schweisskurse (Ausarbeiten künstlicher Wundfährten) durch und organisiert entsprechende Leistungsprüfungen. Die Ausbildung zur Schweissarbeit ist eine äusserst artgerechte Beschäftigung für Beagles, die auch bei der Haltung als Familienhund vorbehaltlos empfohlen werden kann.

 

Kurse

Datum

Anlass Ort / Gebiet

Organisation / Info

Beginn nächster Kurs:
11. März 2017

Erziehungskurse BCS

Beliebte Beagle-Nasenarbeit, begleitet mit Spiel und Spass
Bindung, Mensch-Hund, mit Körpersprache
Führigkeit und Geschicklichkeit, mit Motivation

Unser Übungsplatz befindet sich in 8107 Buchs ZH (Furtbachstrasse 11, Vitakraft).

>> Programm + Anmeldeformular


Die Kurse sind ganz und gar nicht grau ;-))

"Der Umgang mit einem Hund soll stets herzlich, freudig und lustvoll sein.
Ich befehle meinem Hund nur, was ich auch bereit bin durchzusetzen.
Der Erfolg liegt in kleinen Schritten, mit viel Liebe und Geduld!!"

>Konsequenz ist das Geheimnis des Erfolges<

Lotti Merz

Telefon 044 431 68 06
Mobil 079 268 67 48 
erziehung@beagleclub.ch

  Region Bern und Umgebung
auf Anfrage durch Eliane Niederhauser
www.guterhund.be
Eliane Niederhauser

Mobile 079 262 96 15
Telefon 031 941 00 83

 


Bericht zum Beagle-Erziehungskurs 2011 in Buchs

Am 24. September traf sich eine Gruppe von 14 gutgelaunten Teilnehmenden mit ihren Beagles auf dem Übungsplatz in Buchs ZH. Einige kannten sich bereits von den zahlreichen Beagle-Spaziergängen. Es kamen Hunde von Halbjährige bis Siebenjährige. [...] Lotti Merz begrüsste uns mit dem Leitsatz: Mit Liebe und Konsequenz können wir bei unseren Hunden mehr bewirken als mit Gewalt. Mit diesem Grundgedanken machten wir uns die nächsten sechs Samstag-Nachmittage ans Werk.

Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine arbeitete mit Lotti und die andere mit Regula Sutter. So übten wir an den sechs folgenden Samstagen spielerisch die bekannten Befehle: "sitz", "platz", "hier", "fuss", "bleib", "warten", "laufen" "such", "aus", aber auch weniger gebräuchliche wie: "rechts gehen", "steh" und "voran". Wenn wir etwas nicht wollen, sollen wir klar und bestimmt "nein" sagen. Doch wenn es klappt, ist es gut unsere Freude zu zeigen und vor allem auch mit guten Worten und Streicheln zu belohnen.

Alle Befehle wurden in spielerische Übungen "verpackt", so dass es den Vierbeinern richtig Spass machte. Wir liefen geometrische Figuren mit dem Liebling ab, was für Hunde recht ungewohnt sei. Doch es ging recht gut. Es galt unter dem "Flaschenvorhang" durchzuschlüpfen, über Hindernisse und auf Kisten zu hüpfen aber auch Slaloms zu laufen. Beim Suchen des eigenen Spielzeuges hatten viele Beagles viel mehr Freude an anderen als dem eigenen. - Sie dachten wohl, es gäbe vielleicht etwas Neues -. Starke Konzentration auf die Besitzer forderte von unseren Hunden das Laufen durch die "Gasse" oder einen Personenring. Wenn es dann ein bisschen eng wurde besann sich das eine oder andere darauf, dass es auch aussenrum möglich ist. Beagle weiss sich zu helfen! Selbstverständlich hatten alle Vierbeiner besonders gerne Übungen, bei welchen eine Belohnung unter einem kleinen Blumentopf oder auf einem Tellerchen in der Höhe zu suchen war.Da kam Beagle auch mal auf die Idee, den kürzesten Weg zu nehmen. - Soll mal einer sagen der Beagle sei nicht clever. - Ja, ja, es gab immer wieder Situationen welche uns zum Schmunzeln oder Lachen brachten.
Fast den ganzen Kurs über hatten wir sonniges, warmes Spätsommerwetter.
Am einzigen Regentag hatte sich die Leiterin Lotti Merz für einen Spaziergang mit der langen Leine (Schleppleine) entschieden. Dabei lernten wir mit der Schleppleine umzugehen und zugleich wurde das "Abrufen" geübt. Zwischendurch gab es immer wieder wertvolle Tipps und Ideen um spezielle, persönliche Probleme anzugehen.
Zum Abschluss dachten sich Lotti und Regula einen tollen Parcours aus. An diesem durften wir viel von dem Gelernten anwenden. Anschliessend genossen wir den von einigen Teilnehmerinnen mitgebrachten leckeren "Zvieri" - mmh - und tauschten uns rege über die eine und andere Anekdote mit unseren Beagles aus.
Natürlich können wir von all diesen Übungen nur wirklich profitieren, wenn wir sie in unseren Alltag einbauen. Es gilt auch hier "einmal ist keinmal".
Wir waren mit unseren zwei Hündinnen beim Kurs und haben manche neue Idee bekommen. Diese können wir ebenfalls ins tägliche Spiel mit einbauen. So bringt der Alltag noch mehr Abwechslung beim Lernen. [...]
Zum Schluss bleibt mir noch, Lotti und Regula ganz herzlich zu danken für die Organisation und Durchführung dieses Kurses. Es steckt ja immer viel mehr Arbeit dahinter als man sieht. Die beiden sind ein tolles und kreatives Team.
T.L.

 

 

08.09.2008
Fragen zur neuen obligatorischen Hundeausbildung? Hier finden Sie Antworten. 33 kb | PDF
Des questions sur la nouvelle formation des propriétaires de chien? Toutes les réponses ici! 32 kb | PDF
Dubbi sul nuovo obbligo di formazione per i detentori di cani? Ecco le risposte. 26 kb | PDF

 


Top
  © 2001-2017 Beagle Club Schweiz | Impressum